Tandem - Tour Weimar 2013 > 

Tandem Tour mit dem Verein Tandem Hilfen e.V. vom 08.08.2013 bis 18.08.2013 >>>   

 

 

 

Tandem - Tour 2013 Gera; Bild: Friedhelm Peetz

 

 

 

 

 

 

Blinde und Sehbehinderte touren per Tandem durch Gera

       

  •   10. Internationale Tandem-Jugend-Camp führt Blinde und Sehbehinderte nach Gera. Von Weimar aus fuhren die 42 Teilnehmer aus sieben Ländern - Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Tschechien und Deutschland - in die Dix-Stadt. Hier überreichte eine Teilnehmerin Gastgeschenke aus Geras Partnerstadt Rostow am Don an Oberbürgermeisterin Viola Hahn. Foto: Martin Gerlach

  Blinde und Sehbehinderte touren in die Dix-Stadt.

  Gera. Die Strecke war eine für geübte Radfahrer: 85 Kilometer misst die Tour von 42 Tandemfahrern von Weimar bis nach Gera. Sie ist Teil des 10. Internationalen Tandem-Jugend-Camps in Weimar für Blinde und Sehbehinderte. Die 42 Teilnehmer aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Tschechien und Deutschland lernen bei täglichen Tandem-Touren - verbunden mit Besichtigungen und Naturerlebnissen - Weimar und die weitere Umgebung kennen.  In Gera wurden die Fahrradfahrer Dienstag Nachmittag von Oberbürgermeisterin

Viola Hahn

(parteilos) begrüßt. Unter den Teilnehmern ist auch Natascha Pisarenko. Sie kam nicht mit leeren Händen, denn die 17-Jährige übergab ein Geschenk der Stadtverwaltung von Geras Partnerstadt Rostow.

 

 

Natasha Pisarenko und Friedhelm Peetz
  •             

    Blinde und sehbehinderte Tandem-Fahrer überbringen ... - Stadt Gera

                             

    http://www.gera.de/sixcms/detail.php?id=172643

                

    vor 4 Tagen ... Natascha Pisarenko (Bildmitte) überreicht OB Dr. Viola Hahn Geschenke ... über
      den Simsonbrunnen, die Geraer Elle und die Johanniskirche.         

 

 

Die ersten Bilder vom 10. Internationalen Tandem-Jugend-Camp in Weimar / Thüringen vom 08. bis 18.August 2013 >>> Anreise, Unterkunft usw. 

10. Intern. Tandem-Jugend-Camp


 

Video vom Tandem-Jugend-Camp in Weimar von Salve TV  vom 20.08.2013  

 

 

http://www.salve-tv.net/web/de/webtv/webtv.php?videoID=11824&division=9&area=Sparten&checkautoplay=true&newsfeed=rss

 

 

<iframe name="videoplay" frameborder="0" src="http://salve-tv.net/services/videoplay.php?videoID=11824&px=400&py=&bg=FFFFFF&autoplay=true" style="width:400px; height:360px;padding-top=3px;" scrolling="no"></iframe>  

                      

Mit dem Wert "px=" können Sie den Film horizontal skalieren, mit dem Wert "py=" vertikal.    

 

 

1. Tandem-Jugend-Tour 09.08.2013 > Teil I > KZ Buchenwald

 

Die Bilder aus dem KZ Buchenwald sprechen für sich und aus Respekt vor den toten Menschen möchte ich STILLE bewahren. 

 

 


 1. Tandem-Jugend-Tour 09.08.2013 > Teil II > Schloss Ettersburg 

Besichtigung Schloß Ettersburg


2. Tandem-Jugend-Tour 10.08.2013 in Neumark 

Radwandertag Neumark10.08.2013


Viele Grüße aus Estland von Kadri  19.10.2013

Hallo liebe TeilnehmerInnen,
ich möchte mich bei euch allen bedanken. Es ist ein Monat her, seit wir Weimar verlassen mussten und es ist immer sehr lebendig in meinen Erinnerungen.
Das ist das wunderbarste Camp, das ich je erlebt habe, besonders wegen der schönen Weimarer Landschaft und den Leuten und den schönen Ausflügen am Rad. Ich vermisse die Radwege und die Berge sehr. Besonders muss ich mich bei unserem Team bedanken, bei unserem sorgfältigen Team.
Und alle die estonischen Mädchen haben das Camp sehr genossen.
Ich hoffe, dass ich euch bald wieder sehe und vergesst das Radfahren nicht, ich tue es seither regelmäßig, das ist jetzt mein neues Hobby.

Herzliche Grüße Kadri aus Estland

Hello tandem-cyclists! 20.09.2013 

We glad to hear you after a month of being in Tandem-camp.  For sure, we miss our friendly team, tandems, early-morning wake ups, whistling 3 times before going and this beautiful hills, which made our trip unforgettable, cheerful and " very-very easy ".
 And next year we hopefully will meet in again and our camp take place in Alps!!!! :) :) :)
Also we have a lot of photos and videos, and you can see and enjoy it here:

Foto:

https://picasaweb.google.com/112229007358162853639/10InternationalesTandemCamp2013Foto?authuser=0&authkey=Gv1sRgCP_MgJSaj93uOg&feat=directlink

 Video:

https://picasaweb.google.com/112229007358162853639/10InternationalesTandemCamp2013Video?authuser=0&authkey=Gv1sRgCMOTvquExOqK6AE&feat=directlink

All best to the strongest conqueror of the hills 

Natasha and my family

--

Natasha Pisarenko

 

 

 

Tandem-Jugend-Camp 2014 Plön


36 Tandemfreunde aus 6 Ländern waren dabei

 

Das 14. Internationale Tandem-Jugend-Camp für Blinde und Sehbehinderte in Köln war wieder eine Begegnung für Inklusion, gegenseitiges Verstehen und sportlichen Anspruch.

Aus Lettland, Polen, Russland, Tschechien, aus der Ukraine und aus 9 deutschen Bundesländern waren die Tandemfreunde nach Köln gekommen, um vom 10. bis 19. August ein vielfältiges Programm zu erleben und zu gestalten.

Schade, dass gerade aus Deutschland der Zuspruch jüngerer Leute recht gering war, aber jung geblieben zeigten sich auch die Älteren.

Die Verständigung gelang mit einem wohlklingenden Sprachgemisch – noch besser aber mit Unterstützung von Ewa aus Hamburg, die als Dolmetscherin fungierte.

Sieben Tagestouren und eine Stadtbesichtigung ohne Tandems standen auf dem Programm.

Am längsten war die Tandem-Schlange am Sonntag (13.08.), denn 4 Teams der „Weißen Speiche“ Köln hatten sich mit eingereiht, als es rund um Leverkusen ging. Für den Japanischen Garten war die Pause beinahe zu kurz, doch es sollte ja noch zum Schloss Moisbroich gehen, wo es einen begehbaren Brunnen gibt. Eigentliches Ziel war dann das Naturgut Ophoven, wo bei einer interessanten Führung alle wieder zu Kindern wurden und Freude am Spiel auf einer großen Gemeinschaftswippe und beim Rundgang über einen Barfußpfad (mit Augenbinde) hatten.

Dass man auch bei Regen Tandem fahren kann, bewiesen die Camp-Teams ohne Murren. Als es aber am letzten Tag schon morgens wie aus Gießkannen goss, wurde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte von Tandem-Hilfen e.V. eine Tagestour abgesagt.

So standen am Ende rund 370 km auf dem Tachometer – souverän geführt von Horst und Ulrika, aufmerksam begleitet von Erich und Marion (Kölner Tandemfans) und immer gut versorgt von Manès mit dem Imbiss-Begleitfahrzeug.

Das Tandem-Camp fand Aufmerksamkeit in örtlichen Zeitungen und überall dort, wo die Tandem-Schlange vorbei kam. Persönlich begrüßt wurden alle vom Behindertenbeauftragten der Stadt Köln, Dr. Bell, von Frau Henzler und Frau Maus vom Deutschen Blindenhilfswerk (DBHW) und vom stellvertretenden Bürgermeister in Brühl, Herrn Jung.

Ein Dankeschön allen, die an der Vorbereitung und Realisierung des Tandem-Camps mitgewirkt haben, vor allem auch allen Tandem-Piloten, die für sichere Fahrt sorgten.

Danke Aktion Mensch, DBHW, Herbert Funke-Stiftung, Paul und Charlotte Kniese-Stiftung und Einzelspender für die finanzielle Unterstützung, ohne die das Treffen nicht hätte stattfinden können.

Danke an die Firma Schauff und die Tandemgruppe in Langenfeld, von denen wir einige Tandems kostenlos zur Verfügung gestellt bekamen.

 

 

 

 

Neues Logo!
MENSCHSEIN > zum IV. Advent !
Basteln in der AG "Jung und Alt": Kinder begegnen Senioren > am St. Ursula Gymnasium in Brühl!

 

 

 

Demenz- AG am St. Ursula Gymnasium in Brühl > eine wunderbare Gruppe! Danke an alle Teilnehmer-/Innen von activ für alle Integration in Sport und Kultur e.V. !

 

Euro Tandem Tour 2013, siehe Euro Tandem Tour.

 

 

Bildhauerseminar im Atelier Meerkatze, siehe Bildergalerie.

 

 

Inklusive Freude + 30.09.2014 bis 11.10.2014

 

 

 

13.09.2014 Agenda-Markt in Brühl

 

 

 

 

 

 

Freie Fahrt > INKLUSION!
Basteln mit Senioren/Innen der Demenz AG am St. Ursula Gymnasium in Brühl.

 

 

http://ursulanaue.wordpress.com/2013/11/20/licht-ins-dunkel-2013-es-geht-um-mog

 

 

 

 

Neueröffnung der Tagespflege CJD Frechen am 29.11.2013 > siehe Inklusion!
DAS WIR GEWINNT 03.12.2013

 

 

Marc Neudel ist integriert! Weihnachtsfeier von "activ..." beim Heimspiel des 1.FC. Köln!

 

 

 

Simone und David vor der Scheckübergabe auf dem Brühler Weihnachtsmarkt!
10.01.2014 Frühling in Brühl!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oh Schreck!